Alpine Chalet

Ein Chalet wie das Turquino ist selten und will von seinem Liebhaber gefunden werden. 1958 wurde es von einem kubanischen Zuckerproduzenten auf dem höchsten Punkt des Ortsteils Winkelmatten ob Zermatt erbaut. Prompt benannte er sein Schmuckstück nach dem höchsten Berg Kubas, dem 1'974 Meter hohen Turquino.

Später ging das Chalet in den Besitz der Hoteliersfamilie Aufdenblatten über. Es sollte ihnen als Rückzugsort dienen, wurde aber mehr und mehr ein Urlaubshaus für besondere Gäste, die das urige Chalet schätzten. Die Holzwände wissen Geschichten von englischen Prinzessinnen und russischen Oligarchen zu erzählen. Das Chalet ist liebevoll instandgehalten, der Charme der damaligen Epoche und seiner adligen Besucher ist bis heute erhalten.

In den oberen Stockwerken hat jedes der sechs Zimmer hat ein eigenes Bad mit Badewanne und ist individuell eingerichtet. Sie machen eine Zeitreise in die Sechzigerjahre des kubanischen Zuckerproduzenten. Wohn- und Esszimmer bieten der ganzen Familie Platz für den Familienrat. Ausserdem bietet das Chalet ein Spielzimmer mit Tischfussball & Co.

Unsere Femme de Menage sorgt für die tägliche Reinigung Ihrer Gemächer. Auch ein Frühstück können wir zusätzlich für Sie zaubern. Lassen Sie uns Ihre Wünsche einfach bei der Reservierung wissen.

Das Ferienchalet bietet zudem über eine zusätzliche Wohnung im sympathisch eingerichteten Erdgeschoss mit vier Zimmern für Ihre ganze Entourage. Diese Wohnung können Sie hinzumieten.

Die Anreise zum Chalet Turquino ist sportlich. Sie können mit dem Elektromobil bis circa hundert Meter an Ihr Feriendomizil heranfahren. Die letzten Meter und eine kleine Anhöhe erklimmen Sie zu Fuss.

Passend für jeden Geschmack

Unsere Hotels